Für Studierende

EINLEITUNGSTEXT

Das erste Mal Blut abnehmen, die erste Anamnese machen, die ersten Erfahrungen im OP sammeln: Mit der Famulatur beginnt ein ganz neuer Abschnitt des Medizin-Studiums. Das Marienhaus Klinikum xy bietet Medizinstudenten/innen dazu die Möglichkeit.

Unser Highlight: Einmal jährlich veranstaltet die Marienhaus Bildung in Zusammenarbeit mit dem Medical Center am Nürburgring ein Famulanten- und PJler-Camp, an dem alle teilnehmen können, die eine Famulatur in unseren Einrichtungen absolviert haben.

Wenn Sie eine oder mehrere ihrer Famulaturen in unserem Haus absolvieren möchten, senden Sie einfach Ihre Bewerbungsunterlagen an die Personalabteilung Ihres Wunsch-Hauses. Bitte geben Sie dort den gewünschten Zeitraum sowie das bevorzugte Fachgebiet an.

Wir bieten Ihnen

  • Engagierte Betreuer
  • Unterbringung und Verpflegung (nach Absprache mit der Klinik)
  • Zugang zum Wissensportal
  • Teilnahme am Famulanten- und PJler-Camp am Nürburgring
  • Aufwandspauschale von 100 Euro pro Monat

Wir sind akademisches Lehrkrankenhaus der Universität xy und Lehrkrankenhaus der Universität xy und freuen uns, Sie während Ihres Praktischen Jahres zu begleiten!

Insgesamt haben Sie bei uns in folgenden Fachbereichen die Möglichkeit, Ihr PJ zu absolvieren:

  • Anästhesiologie
  • Gynäkologie
  • Orthopädie
  • Pädiatrie
  • Psychiatrie
  • Radiologie
  • Urologie

Theoretische Ausbildung

Planmäßig haben Sie jeweils Dienstag- und Donnerstagnachmittag Unterricht, der sich an einem festgelegten Curriculum orientiert. Unterrichtet werden Sie überwiegend von Chef-, Ober- und Fachärzten aus allen im Klinikum vertretenen Fachgebieten. Gleich zu Beginn Ihres PJs nehmen Sie an einem EKG-Kurs, Sonographie-Kurs sowie einem Nahtkurs teil und erhalten relativ früh Unterricht in der Radiologie, damit Sie in der Lage sind, Routine-Bilder zu beurteilen. Darüber hinaus sind Sie in allen ärztlichen und innerbetrieblichen Fortbildungsveranstaltungen unseres Klinikums gern gesehene Teilnehmer. Selbstverständlich erhalten Sie basieren auf den Vorgaben der Johannes Gutenberg-Universität Mainz individuell gestalt- und planbare Zeit zum Eigenstudium.

Schon im ersten Tertial werden Sie zum viertägigen „PJ-Camp“ auf dem Nürburgring eingeladen, wo medizinische Basics von erfahrenen Fachkräften in Theorie und Praxis gelehrt werden. Ebenso wird Ihnen im Laufe Ihres PJs ein dreitägiges Ethikseminar im Rosa Flesch - Tagungszentrum in Waldbreitbach angeboten. Während dieser beiden Seminare haben Sie immer auch Gelegenheit, Kollegen und Studenten aus anderen Einrichtungen des Trägers sowie die Geschäftsführung kennen zu lernen. Die Marienhaus Unternehmensgruppe ist einer der größten christlichen Träger von sozialen Einrichtungen in Deutschland mit insgesamt 21 Krankenhäusern (an 31 Standorten) in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland.

 

Praktische Ausbildung

Tutoren- bzw. Mentoren: Während Ihrer Einsätze in den Abteilungen garantieren wir Ihnen einen ärztlichen Mentor, der Ihnen als direkter Ansprechpartner in der Praxis zur Verfügung steht.

Betreuung „eigener“ Patienten: Nach der ersten Einarbeitung und unter Aufsicht Ihres Tutors besteht die Möglichkeit „eigene“ Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung zu betreuen. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Arzt Ihrer jeweiligen Abteilung besteht weiterhin die Möglichkeit, diese Patienten in die Funktionsabteilungen zu begleiten, um somit auch die jeweiligen Untersuchungen kennen zu lernen.

Kennenlernen anderer Abteilungen innerhalb eines Tertials: Besteht Interesse innerhalb eines Tertials bspw. zwei Wochen in einer anderen Abteilung „reinzuschnuppern“, wird Ihnen der zuständige Chefarzt dies gerne ermöglichen.

Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!

 

Vergütung und Vergünstigungen

Basierend auf dem „Mainzer Gespräch“ vom 26.09.2013 erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung auf der Grundlage des § 13 Abs. 1 Nr. 2 BAföG.

 

Geldleistungen pro Monat

  • 197 € Taschengeld
  • 150 € für Verpflegung
  • 100 € Fahrtkostenzuschuss

Kostenfreie Sachleistungen

  • Zimmer im Personalwohnheim (alternativ Fahrtkosten- bzw. Mietzuschuss von 150 €)
  • Verpflegung (Frühstück/Mittagessen/Abendessen)
  • Parkkarte
  • Dienstkleidung
  • kostenfreie WLAN-Verbindung im Personalwohnheim
  • Umkleidespind im Klinikum 

 

Nebenverdienstmöglichkeit

Es besteht die Möglichkeit, als freier Dozent im nahegelegenen Bildungszentrum z. B. in der Krankenpflegeausbildung zu unterrichten. Außerdem können Sie bei Interesse am Wochenende in der Notaufnahme als Pflegekraft arbeiten.

 

 

Sonstige Annehmlichkeiten

  • „Rundumbetreuung“ am ersten Tag Ihres PJs – vom gemeinsamen Frühstück bis hin zum Abendessen, an dem Sie auch alle Chefärzte zwanglos kennen lernen
  • Teilnahme am Famulanten- und PJler-Camp der Marienhaus Bildung in Zusammenarbeit mit dem Medical Center am Nürburgring.
  • Ggf. Möglichkeit zum Wechsel Ihres Wahlfachs
  • Diensttelefon
  • Zugang zum Intranet und KIS
  • „PJ-Bibliothek“ mit einschlägiger Fachliteratur und freien Internetzugängen
  • Einen Ansprechpartner für alle Fragen und Unklarheiten während Ihres gesamten PJs, der sich für Ihre Belange einsetzt

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie uns gerne unverbindlich an!

 

Wir freuen uns, Sie bei Ihrer Facharzt-Weiterbildung unterstützen zu können!

Unsere Fachabteilungen legen großen Wert auf ein strukturiertes Weiterbildungskonzept für angehende Fachärztinnen und -ärzte. Die Inhalte orientieren sich an der Weiterbildungsordnung der Bezirksärztekammer xy. Ziel unseres Hauses ist es, Ihnen auf hohem Niveau ein breites Basiswissen sowie die notwendigen Spezialkenntnisse der jeweiligen Abteilung zu vermitteln.

Die genauen Inhalte der jeweiligen Weiterbildungen entnehmen Sie bitte den Informationen der einzelnen Kliniken im Bereich "Ärztliche Weiterbildung".

Wir unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Professionalisierung. Mit verschiedenen Hochschulen können wir Ihnen so verschiedene Studien im Gesundheitswesen ermöglichen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Fachhochschule Koblenz, RheinAhrCampus Remagen: Gesundheits- und Sozialwirtschaft: dualer Schwerpunkt „Betriebswirtschaftslehre Pflege“

Wir unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Professionalisierung. Mit verschiedenen Hochschulen können wir Ihnen so verschiedene Studien im Gesundheitswesen ermöglichen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Köln: Bachelor- bzw. Master-Studiengang „Pflegemanagement“

Wir unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Professionalisierung. Mit verschiedenen Hochschulen können wir Ihnen so verschiedene Studien im Gesundheitswesen ermöglichen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Philosophisch-Theologische Hochschule, Vallendar: Masterstudiengang „Pflegewissenschaft“ und Promotionsstudiengang „Pflegewissenschaft – Doktor rerum curae (Dr.re.cur.)“

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.