Geschichte und Entwicklung des Heilig-Geist-Hospitals

Seit dem Jahreswechsel 2020/2021 ist die Marienhaus Unternehmensgruppe alleinige Gesellschafterin der Caritas-Werk St. Martin GmbH in Mainz (CWSM). Zu dieser gemeinnützigen Trägerschaft gehören das Katholische Klinikum in Mainz und zu 94 Prozent das Heilig-Geist-Hospital in Bingen (hgh) sowie die hgh Service GmbH. Die Förderstiftung Heilig-Geist-Hospital hält sechs Prozent der Anteile. Sie ist vermutlich die älteste Stiftung in Rheinland-Pfalz. 

In christlicher Tradition Krankheiten zu heilen und Leiden zu lindern ist für uns Anspruch und Verpflichtung zugleich. Unser Haus kann dabei bereits auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblicken.

Das Heilig-Geist-Hospital zählt zu den ältesten Einrichtungen der Stadt Bingen. Nach einer legendenhaften Darstellung könnte die Gründung auf den Hl. Rupertus bis ins 8. Jahrhundert zurückzuführen sein. Seit 1296 ist der Name „Heilig-Geist-Hospital“ beurkundet. Die Urkunde beweist, dass die Stiftung Heilig-Geist-Hospital schon damals eine selbständige Stiftung mit eigenem Verwalter war.

Die Schwestern vom Hl. Karl Borromäus waren lange Zeit Bestandteil des Lebens und der Arbeit im Heilig-Geist-Hospital, sodass wir im Jahr 2004 auf 150 Jahre Gestellungsvertrag dankbar zurückblicken und dieses Jubiläum feierlich begehen konnten.

 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.